Anna Haunert

Das erste Treffen: Die Putz- und Hutmacherin

Am 28. September besuchten meine Klassenkameradin Adriana und ich zum ersten Mal das Altenheim St. Clara. Als wir das Heim betraten, kam uns direkt schon eine angenehme Wärme entgegen und auf den ersten Blick war alles gemütlich eingerichtet. Am Eingang rechts hing eine große Namensliste mit allen Bewohnern des Heimes. Adriana und ich wurden in das Zimmer von Anna Haunert geführt. Wir waren sehr aufgeregt, was uns dort wohl erwarten würde.

Als wir das Zimmer betraten, wurden wir freundlich von Frau Haunert empfangen und setzten uns auf zwei Stühle, die jemand für uns platziert hatte. Die etwas gebrechlich wirkende Dame erzählte uns sichtlich aufgeregt und umfassend von ihrem Leben. Sie ist 95 Jahre alt, im Jahre 1922 geboren, hat keine Kinder, aber dafür zwei Schwestern und einen Bruder.

Bedächtig und langsam erzählte sie, dass ihr Bruder ihr besonders nahestand und sie somit ein sehr gutes Verhältnis hatten. In ihren jungen Jahren besuchte sie wegen des Krieges nur die Volksschule, hat aber später durch verschiedene Kurse all das, was sie nicht gelernt hatte, nachgeholt. Später arbeitete sie als Putz- und Hutmacherin und machte darin eine dreijährige Ausbildung.

Anschließend bestand sie die Gesellenprüfung und kurze Zeit später wurde sie zum Militärdienst eingezogen. Insgesamt war sie ein Jahr im Arbeitsdienst und drei Jahre bei der Wehrmacht. Dort wurde sie zur Telefonistin ausgebildet und war bis zum Kriegsende bei der Wehrmacht. Während des Krieges war sie somit vier Jahre lang Soldatin.

Nach Kriegsende bestand sie die Meisterprüfung in ihrem eigentlichen Ausbildungsberuf, was zur Folge hatte, dass sie ein altes Putzgeschäft in Osnabrück übernahm. Dieses Geschäft gab es schon seit 20 Jahren und wurde dann von ihr mehrere Jahre weitergeführt. Leider ist der Beruf Putz- und Hutmacherin in unserer Zeit nicht mehr von Bedeutung, deswegen wurden alle Putzgeschäfte nach und nach geschlossen.

Heutzutage kennen wir nur noch die Berufe, die noch nicht durch die Mechanisierung und Digitalisierung von Maschinen oder Robotern ersetzt wurden. So sind mittlerweile die beliebtesten Berufe Dienstleistungen – und nicht Handwerk. Sind Schuster, Weber und Hutmacher denn heute noch relevant? Natürlich nicht, aber was wissen wir jetzt noch über diese Berufe? Anna Haunert erzählte uns von ihrer Karriere:

Der Hut hat für Anna Haunert eine sehr große Bedeutung und er ist nicht nur ein ödes Accessoire. Selbst jetzt hängt noch ein altes Gemälde ihres Bruders von einer Dame mit Hut in ihrem Zimmer, welches sie stets an ihren wunderbaren Beruf erinnert.

Sie hat in ihrem Leben all das erreicht, was sie erreichen wollte, und war mit ihrem Beruf, der mit viel Fantasie und Fingerfertigkeit zu tun hatte, sehr zufrieden. Nach zwei Operationen war Frau Haunert leider nicht mehr in der Lage, alleine in ihrem Haus zu leben, so entschloss sie sich, in das Seniorenheim St. Clara zu ziehen. Sie schwärmt davon, wie gut sie dort aufgehoben ist, dass für alles gesorgt wird, dass das Haus nicht zu groß oder zu klein ist und die Pfleger und Betreuer sehr liebenswert und entgegenkommend sind.

 

Zweites Treffen: Interessen und Freizeit

Am 14. Dezember 2018 gingen wir, Pauline und Adriana, ein weiteres Mal in das Altersheim St. Clara, um unsere Seniorin, Frau Haunert, wiederzusehen. Im Eingangsbereich warteten wir aufgeregt auf Frau Haunert. Als wir ankamen, war sie noch beim Frühstück. Währenddessen warteten wir im Eingangsbereich, wo andere SeniorInnen ihr Frühstück mit dem Rollator transportierten. Als Frau Haunert fertig war, gingen wir gemeinsam auf ihr Zimmer und unterhielten uns dort über ihre Interessen und Freizeit.

An einem Menschen wie Anna Haunert ist schön zu sehen, dass Smartphones dem einen oder anderen nicht wichtig sind und es andere Prioritäten, wie zum Beispiel den Glauben, gibt.

Drittes Treffen: Reisen

Ein weiteres Mal durften wir unsere Interviewpartnerin, Frau Haunert, im St. Clara Altersheim besuchen. Wir waren ganz gespannt, was sie uns zum Thema Reisen erzählen würde.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.